Willkommen beim SC Ruhstorf!

21 Stunden zuvor

OHNE SCHIRIS NIX LOS! 🟨🟥Seit kurzer Zeit hat der SC Ruhstorf vier Schiedsrichter. Während Tobias "Totti" Fischbacher schon lange für den Sportverein als Unparteiischer im Einsatz ist, legten nun drei weitere Mitglieder die Prüfung nach der vorhergehenden Ausbildung ab. Dies sind Frank Weber, Felix Winkler und Lukas Weber. Besonders beachtenswert ist die Tatsache, dass mit Felix Winkler und Lukas Weber zwei junge Fußballfans für diese Tätigkeit Begeisterung zeigen. Sie sind nun ab sofort in zweierlei Hinsicht auf dem Platz, nachdem sie auch zum Kader der C-Jugend gehören.Den Verantwortlichen des SC Ruhstorf war diese Tatsache Anlass genug, ganz offiziell seitens des Vereins zum erfolgreichen Absolvieren der Prüfung zu gratulieren und zu danken. Vorstand Sport Manuel Hochhäusl zollte seinen Respekt und wünschte, dass sie bei den zu meisternden Spielen bei kniffligen Situationen ein glückliches Händchen haben. Für den SC sei es eine „super Sache“, wenn man mit vier Schiris aufwarten kann. Seines Wissens erreicht der Fußballverein damit einen Höchststand. Sie vertreten nun auf den verschiedenen Fußballplätzen in der Region die Farben des Sportclubs. Vor allem hob er auch die Tatsache heraus, dass der SC somit gegen den Trend eine positive Entwicklung erfährt, nachdem die Zahl der Schiedsrichter in Niederbayern absolut rückläufig sei.Er dankte Tobias Fischbacher für seinen langjährigen Einsatz sowie den drei Neueinsteigern seitens des SC mit jeweils einem Gutschein. Glückwünsche sprachen auch Vorstand Verwaltung Josef Huber sowie die beiden Vorstände Jugend Christian Früchtl und Josef Winkler und Vorstand Finanzen Alex Paintner aus.#ohneSchirisnixlos #dieGrünen #FußballohneSchirigehtnicht ... mehrweniger

1 Woche zuvor

Derbyzeit für die C - JugendAm vergangenen Samstag mussten die Grünen zu den Malgen ins Kollbachtal reisen. Die erste Aufgabe bestand darin, sich mit den ungewohnten Verhältnissen im 9 gegen 9 Modus vertraut zu machen. Man brauchte ein paar Minuten um sich an das verkürzte Spielfeld zu gewöhnen, was aber sehr gut gelang. Und so landete die Kugel nach einem unglücklichen Rettungsversuch eines Malgersdorfers im eigenen Tor zur 1:0 Führung für die Ruhstorfer. Felix Winkler hatte sich über links schön durchgesetzt und brachte den Ball in die Mitte. Von da an entwickelte sich praktisch ein Spiel auf ein Tor. Obwohl man Angriff um Angriff auf das Tor der Malgen startete dauerte es aber einige Minuten bis die nächsten Treffer fielen. Meist war der letzte Pass oder Abschluss zu ungenau. In der 19. Minute war der Bann aber gebrochen und Lorenz Früchtl besorgte das hochverdiente 2:0. Noch vor der Pause erhöhten die Grünen durch Alexander Seibold und abermals Lorenz Früchtl auf 4:0. Nach einer kleinen Unachtsamkeit konnten die Malgen kurz vor dem Pausenpfiff auf 1:4 verkürzen. Zu Beginn der zweiten Hälfte schalteten die Ruhstorfer einen Gang zurück und die Gastgeber kamen etwas besser ins Spiel. Die Abwehr um Jakob Huber, Andy Theimer und Julian Schlappinger war jetzt mehr gefordert. Kam doch mal ein Malge durch war TW Maxi Kirschner gewohnt sicher zur Stelle. Als in der 45. Minute das 5:1 durch Alexander Seibold fiel, schalteten die Ruhstorfer wieder einen Gang höher. Angetrieben von dem jetzt kaum mehr zu haltenden Manuel Lachner drängten die Ruhstorfer auf weitere Treffer. Jonas Meier fing viele Bälle bereits im Mittelfeld ab und leitete somit Angriff um Angriff ein. Der nächst Treffer war in der 54. Minute fällig, wieder durch Lorenz Früchtl. Direkt im Gegenzug entschied der Schiedsrichter auf Handelfmeter für die Gastgeber, der zum 2:6 verwandelt wurde. Bereits drei Minuten später erhöhten die Grünen aber wieder auf 7:2. Nur eine Minute später erzielte Manuel Lachner nach einem weiteren Sololauf das 8:2. Die eingewechselten Michael Frischhut, Lukas Weber und Florian Huber belebten durch gelungene Aktionen das Spiel der Ruhstorfer. Den Schlusspunkt setzte abermals, der an diesem Tag, sehr laufstarke Manuel Lachner zum hochverdienten 9:2 Endstand. Somit grüßt man, auch wenn man ein Spiel mehr hat als der Verfolger, ab sofort von der Tabellenspitze. Diese gilt es am nächsten Samstag im letzten Pflichtspiel vor der Winterpause zu verteidigen. Die A – Jugend war beim Tabellennachbarn in Griesbach gefordert und konnte sich in einem umkämpften Spiel mit 2:1 durchsetzen. Beide Treffer erzielte Bastian Steiger. Die größte Möglichkeit zum Ausgleich konnte TW Julian Blieninger verhindern als er nach indirektem Freistoß im 16er auf der Torlinie abwehren konnte. Da die wenigen Chancen konsequent genutzt wurden und man etwas Glück hatte, geht der Sieg trotzdem in Ordnung. Somit belegt man einen soliden 4. Tabellenplatz.Für beide E Jugenden gab es leider abermals nichts zu holen und so verlor die E1 gegen Pfarrkirchen nach gutem Beginn mit 1:7. Die E2 musste sich in einem turbulenten Spiel letztendlich mit 5:7 geschlagen geben.Die nächsten Spiele:A – Jugend Samstag 15.30 Uhr in Malgersdorf gegen GottfriedingC – Jugend Samstag 12.00 Uhr gegen FrontenhausenE1 - Jugend Samstag 12.00 Uhr in SchönauE2 – Jugend Samstag 11.00 Uhr in Taufkirchen ... mehrweniger